news infos

Gegnerinnen auf Augenhöhe

Das vorletzte Spiel der Europameisterschaft bestritten unsere österreichischen Damen heute gegen Dänemark. Ein nicht zu unterschätzendes Team, das jede Chance nutzt um kraftvolle Torangriffe zu starten und in Zweikämpfen durchaus dominant ist.


So gestaltete sich auch der Beginn des Spieles, die Däninnen ergriffen bereits in der zweiten Minute eine Lücke in unserer Verteidigung und versenkten den Ball im Korb. Trotzdem blieben die Österreicherinnen weiterhin motiviert und konnten einige Aktionen in der gegnerischen Hälfte starten und sich bis zum Tor vorarbeiten. Aufgrund eines unglücklichen Passes und einiger Abstimmungsschwierigkeiten unter den Spielerinnen gelang dem dänischen Team jedoch erneut der Torabschluss. 

In der zweiten Hälfte gaben die Österreicherinnen nicht auf, das Spiel doch noch zu drehen. Sie lieferten sich mit den Däninnen einen harten Kampf um den Ball, starteten einige gute Angriffe, wurden aber nicht mit einem Tor belohnt. Leider kam es auch zu einer für das österreichische Nationalteam nicht nachvollziehbaren Entscheidung des Schiedsrichters, der für vermeintliches "Halten am Korb" seitens einer unserer Torfrauen einen Penalty gab. Unsere verteidigende Spielerin gab alles, um diesen abzuwehren, allerdings erfolglos. Die letzten Minuten des Spieles ließen unsere Damen keinen Angriff mehr bis zum Tor durchkommen, somit war der Endstand 0:3. Dennoch können die Österreicherinnen stolz auf sich sein, in einem Spiel auf so hohem Niveau ihr Können gezeigt zu haben. 

Als letzte Position in unserer Serie der Positionsvorstellungen, stellen wir die Position Verteidigung vor.

Diese Position bildet das Bindeglied zwischen der Stürmerin und der Torfrau. Kommt es zu einem Angriff muss sie alles geben um der Torfrau den Rücken freizuhalten und einen Torschuss von unten zu verhindern. Dabei sitzt oder liegt sie zumeist unter der Torfrau dicht am Korb und wechselt dem Angriff folgend von einer Seite zur anderen. In der gegnerischen Hälfte wird sie ebenfalls gebraucht um gemeinsame Angriffe durchzuführen oder einen schnellen Konter abzufangen. Hierbei ist es unbedingt notwendig dass sie mit der zweiten Verteidigerin ein eingespieltes Team bildet um auch in der Offensive jederzeit eine Absicherung aufrecht zu erhalten.

Für Österreich spielen in der Verteidigung vlnr. Sophie B., Ullrike M., Karin E., Magdalena F., Julia W.

Unterstützt uns noch ein letztes Mal und fiebert mit, wenn es morgen um 7 Uhr heißt: Österreich gegen Spanien die Zweite!

Auf den Fotos gibts zu sehen, die Zuseher im Wasser von oben, Sugar-Doping kurz vor dem Spiel, #einefüralleallefüreine und alles andere von heute.


Kommentare:

Kommentar hinzufügen:



Was gibt es Neues?

uwr-logo-smallUnterwasserrugby Österreich ©2015 | Legal Suche